Unterrichtsprinzipien

Der Unterrichtsvormittag erstreckt sich über einen Zeitraum von 7.45 Uhr bis 12.10 Uhr.

Dabei sind und folgende Merkmale wichtig.

 

Jahrgangsmischung

Seit dem Schuljahr 2007/2008 ist das Lernen in der Eingangsstufe unserer Schule jahrgangsgemischt organisiert. Die Kinder werden so in ihrem individuellen Lernstand gefördert und gefordert. Je nach Lernzeitbedarf verweilen die Kinder unterschiedlich lange in der Eingangsstufe – von einem bis zu drei Jahren.

Auch in den Klassen 3/4 nutzen wir seit dem Jahr 2009/2010 die Chance jahrgangsübergreifenden Lernens. Diese beinhaltet u.a. die Förderung des Sozialverhaltens durch „Helfersysteme“, das Lernen voneinander und miteinander sowie ein rhythmisierter Unterricht ohne Schulglocke. Durch die Arbeit mit Wochenplänen werden individueller Lernstand, Lernfortschritte und Lerntempo angemessen berücksichtigt.

Rechtschreibförderung nach der FRESCH-Methode

Wir fördern unsere Kinder in der Rechtschreibung gezielt in kleinen Gruppen nach  FRESCH (Freiburger Rechtschreibschule), d.h. wir arbeiten mit den vier Strategien:

  • Schwingen (Wörter in Silben zerlegen)
  • Verlängern der Wörter
  • Ableiten von Wörtern
  • Merkwörter üben

Die positive Auswirkung auf das Lesen und Rechtschreiben mit dieser Fördermethode ist nachgewiesen und unsere Schüler profitieren von diesem Angebot.

Frühstückslesen

Ein fester Bestandteil in unserem Schulvormittag ist das Vorlesen während der Vesperpause. Unsere Schüler stärken sich nicht nur mit ihrem gesunden Frühstück, sie erholen und entspannen sich auch geistig durch das Vorlesen und Zuhören.

 

Bewegungspausen

Unsere Bewegungspause findet von 10.15 Uhr – 10.35 Uhr statt.

In dieser Zeit haben die Kinder die Gelegenheit, sich auf vielfältige Weise auszutoben:

  • Spielen mit Spiel- und Geschicklichkeitsgeräten
  • Fußball spielen auf dem geteerten Ballplatz mit Toren
  • Ausleihen von Einrädern, Pedalos, Stelzen, Springseilen u.ä.