Schuleinstieg

Der Schritt in die Schule ist für Sie und Ihr Kind ein sehr großer Schritt. Um Ihnen dieses etwas zu erleichtern, pflegen wir eine enge Kooperation mit dem Kindergarten. Vor allem die Vorschüler, werden ein gazes Schuljahr begleitet und im Bildungshaus auf die Schule vorbereitet, sodass Sie und die Kinder bis zur Schulanmeldung wissen, ob ihr Kind schulreif ist. Die Anmeldung ist verpflichtend für alle schulpflichtigen Kinder.

Schulpflichtig sind alle, die bis zum 31.08. ihr sechstes Lebensjahr vollendet haben. Kinder, die im vergangenen Schuljahr zurückgestellt wurden, müssen erneut angemeldet werden. Kinder, die im Zeitraum zwischen dem 01.09.2019 und dem 30.06.2020 ihr sechstes Lebensjahr vollenden, können eingeschult werden, sofern sie die körperliche und geistige Schulreife besitzen.

Wenn Sie, die Erzieherinnen oder die Kooperationslehrerin der Meinung sind, dass die Grundschulfähigkeit noch nicht ganz entwickelt ist, kann bei der Anmeldung ein schriftlicher Antrag auf Zurückstellung gestellt werden. Die Entscheidung über die Anträge auf Zurückstellung trifft die Schulleitung.

Was ist Schulreife? Die Kriterein sind hier kurz zusammengefasst.   Beobachtungsbogen Kooperation

Schulreife

 

Das sollte Ihr Kind können

10 Punkte, die uns wichtig sind
 

 

http://www.kultusportal-bw.de/site/pbs-bw/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/import/pb5start/jpg/kinderland_logo.jpg

 

All das ist Deutsch  

 

All das ist Mathematik

 

http://3.bp.blogspot.com/-WOi9z3UdoT0/TXGn8iE5ORI/AAAAAAAAJqo/5s-Cwm7Ln6U/s1600/abacus-clipart.gif

 

Tipps für den Schuleinstieg

 

  • Machen Sie Ihrem Kind Lust auf die Schule! Verbreiten Sie Gelassenheit und Zuversicht. Erzählen Sie ihm von den positiven Möglichkeiten, die es dort erwartet.
  • Stärken Sie von Anfang an das Selbstvertrauen Ihres Kindes. Erfolgserlebnisse beim Malen, Singen oder auf dem Sportplatz sind hierfür ein gutes Fundament.
  • Kinder, die vor dem Schulstart gelernt haben, sich allein an- und auszuziehen, sich ein Brot selbst zu schmieren, zu telefonieren oder kleine Einkäufe selbst zu bezahlen, haben es einfacher .
  • Schulen Sie die feinmotorischen Fähigkeiten Ihres Kindes durch Ausschneiden und Malen.  Achten Sie auf eine richtige Stifthaltung.
  • Muten Sie Ihrem Kind ab und an kleine Wartezeiten zu. So lernt es Geduld.
  • Spielen Sie Gesellschaftsspiele, so lernt Ihr Kind spielend Misserfolge auszuhalten.
  • Laufen Sie vorher gemeinsam den sichersten (!), nicht den kürzesten Schulweg mehrmals ab.
  • Behalten Sie gewohnte Rituale bei, wie das Vorlesen der Gute-Nacht-Geschichte. Das gibt Sicherheit und Geborgenheit.
  • Achten Sie auf einen bewussten Umgang mit Fernsehen und Computer. Spielen und sich an der frischen Luft zu bewegen, fördert die Entwicklung Ihres Kindes
  • Haben Sie keine Scheu, sich bei Fragen rund um den Schulbesuch vertrauensvoll an die Lehrkräfte zu wenden